Wie der türkische Ayran und das indische Lassi bietet auch das persische Dugh, oder auch Dough genannt, eine exotische Abwechslung in Sachen Joghurtgetränken. Heutzutage ist es immer noch im Iran und Afghanistan verbreitet und findet so langsam den Weg in deutsche Supermarktregale.

Geschichte von Dugh

Da dieses Joghurtgetränk schon den Ariern und den Achämeniden bekannt war, gehört es zu den ältesten bekannten Getränken der Welt, wie archäologische Entdeckungen feststellen konnten.

Neben dem säuerlichen Dugh gibt es auch den süßen Dugh, der allerdings eher seltener getrunken wird. Bozorg Alavi übersetzt in seinem angesehenen Persisch-Deutschen Wörterbuch das Wort Dugh mit dem Wort Buttermilch in unsere Sprache. Beides sind Getränke, die auf Milch basieren, dennoch unterschiedlich sind.

Zubereitung von Dough

Bei diesem Getränk handelt es sich um eine Mischung von Joghurt mit Molke und (kohlensäurehaltigem Mineral-) Wasser. Es wird zudem leicht gesalzen und oft auf vielfältige Art und Weise durch Zugabe von klein gehackten Kräutern wie Minze verfeinert.

Auch findet man Varianten mit Dill, Petersilie, Estragon oder klein geschnittener Gurke. Gewürze wie Muskat, Pfeffer oder Kardamom werden ebenfalls gerne miteinbezogen. Die Konsistenz kann zwischen dick- und dünnflüssig unterscheiden, je nachdem in welchen Mengen Joghurt mit Wasser vermischt wird.

Gibt man ein Teil Wasser auf vier Teile Joghurt, wird das Getränk eher dickflüssig. Sind beide Anteile gleichgroß, wird eine dünnflüssige Version daraus. Letztere wird als Erfrischung zum Essen bevorzugt.

Bei der Verarbeitung sollten alle Zutaten kalt sein. Damit es besonders erfrischt, können Eiswasser oder Eiswürfel zum Getränk hinzu gegeben werden, was im Sommer eine schöne Abwechslung ist.

Rezept für die Minz-Dugh

Das Rezept ist schnell zubereitet und lässt sich leicht selber machen. Es werden nur wenige Zutaten benötigt, die viele bereits zuhause haben oder die sich leicht einkaufen lassen.


Zutaten & Infos

  • 500 ml Mineralwasser, Leitungswasser
  • 500 ml Naturjoghurt  (Vollmilch oder fettarmer)
  • 3 EL Minze (gehackt)
  • 1/2 TL schwarzer Pfeffer (gemahlen)
  • 1/2 TL Salz
  • Optional:
  • Ein Zweig der Minze zur Dekoration
  • Eiswürfel

Vorbereitungsszeit:  5 Minuten
Zubereitungszeit:  2 Minuten
Zubereitungsart: Vermischen
Portionsgröße: 1 Liter Dugh, 4 - 5 Portionen

Nährwertangaben

  • 100g enthalten:
  • 31 kcal (Kalorien)
  • 2,3g Kohlenhydrate
  • 1,6g Fett
  • 6mg Cholesterin
  • 0 Ballaststoffe
  • 1,75g Proteine

Zubereitung des traditionellen Minze-Trinkjoghurts

Die Minze von den Stielen zupfen und klein hacken. Den Pfeffer mahlen, sofern er es nicht schon ist. Frisch gemahlener Pfeffer ist allerdings zu empfehlen, da dieser ein besseres Aroma abgibt. Anschließend wird alles beisammen gut vermischt.

Eiswürfel für extra Frische

Das Gefäß sollte mindestens 1L Volumen haben. Bei besonders heißen Temperaturen lohnt sich die Beigabe von Eiswürfeln. Ist noch genügend Minze vorhanden, kann ein Zweig als Garnitur verwendet werden. Dies erweckt einen Hauch von extra-Frische.

Joghurt-Wasser Verhältnis

Mit der Relation von Joghurt und Wasser kann getrost variiert werden. Je mehr Joghurt verwendet wird, desto dickflüssiger wird das Getränk.