Die Zutaten

A. Vogel Bio Vital-Ferment Joghurt naturWas man zum selber machen eines Joghurts mit Maschine benötigt:

  1. Milch
  2. Joghurt-Ferment z.B. der Marke A. Vogel "Vital-Ferment"
  3. einen Joghurtbereiter / Joghurt Maschine

Sind alle Punkt geklärt, kann mit der Herstellung begonnen werden.

Joghurt mit einer Joghurtmaschine selber machen

Severin JG 3519 Joghurt-FixUm Joghurt mit Hilfe einer Joghurtmaschine selber zuzubereiten, benötigt es nur vier simple Schritte. Starten wir unser selbstgemachten Joghurt bei Schritt 1.

Schritt 1: Die Milch erhitzen und Keime abtöten

Kochtopf mit warmer MilchMilch im Kochtopf erhitzenDie Milch zu Anfang bis nahe des Siedepunkts erhitzt werden, etwa auf 85 °C bis 90 °C. So werden mögliche Fremdkeime abgetötet. Dies sollte man auch bei Zugabe von Milchpulver machen. Wenn man H-Milch verwendet, ist die Erhitzung nicht zwingend erforderlich.

Schritt 2: Milch abkühlen Joghurtferment unterrühren

Milch in Joghurtbereiter gebenMilch in den Joghurtbereiter gebenNach dem Erhitzen sollte man die Milch etwas abkühlen lassen. Die Temperatur richtet sich nach Art des Joghurtferments. Die Joghurtkulturen brauchen eine Temperatur von 42 °C bis 45 °C. Ist die Milch herunter gekühlt, kann man einen Beutel des Ferments in die Milch einrühren, bis das Pulver komplett und klumpenlos aufgelöst ist.

Schritt 3: Die Joghurtmaschine bereitet den Joghurt

Joghurtmaker ist aktiv und wärmtDer Joghurtbereiter ist eingeschaltet und wärmt

Die beimpfte Milch wird nun in einen Joghurtbereiter oder ein Joghurtglas gegeben. Der Joghurtbereiter bleibt konstant auf der gewünschten Temperatur. Bei einem Joghurtglas muss dieser vorerst noch in eine Joghurt-Box gestellt werden, damit die permanente Wärmezufuhr gewährleistet ist. Nun lässt man die Milch etwas fünf bis elf Stunden bei 42 °C bis 45 °C fermentieren. Dauer und Temeratur sind abhängig vom verwendeten Ferment und der Temperatur.

Schritt 4: Reifen und abkühlen lassen

Joghurt mit MarmeladeJoghurt verfeinernWährend des Fermentations-Vorgangs sollten Erschütterungen vermieden werden. Ist die Fermentationsdauer abgeschlossen kann man den fertigen Joghurt, zur Ausbildung seines vollen Aromas, in den Kühlschrank zum Reifen stellen. Nach Belieben verfeinern z.B. mit Marmeladen.

Ein Tipp beim nächsten Joghurt aus der Joghurtmaschine

Möchte man den nächsten Liter Milch beimpfen, kann man vom fertigen Joghurt, aus dem Joghurtbereiter, vier Esslöffel aufbewahren, um einen neuen Joghurt anzusetzen. Mit nur einer Starterkultur können so mehrer Liter Milch fermentiert werden.