Das größte Problem beim Joghurt machen besteht darin, die gewünscht Konsistenz zu erreichen. Denn oft wird er zu flüssig und ist dann nur etwas festerer Milch, als richtiger Joghurt. Allerdings kann man unter Beachtung verschiedener Faktoren ein besseres Resultat erzielen.

Tipps, damit der Joghurt fester wird

Die folgenden vier Tipps helfen dabei, den Joghurt fester bzw. stichfest zu machen. Nicht alle Tipps müssen beherzigt werden, dort helfen diese stark beim selber machen der Joghurts.

Milchpulver oder Sojamilchpulver

Heirler Bio Magermilchpulver 250 grVerwendet man etwas Milchpulver, also ungefähr zwei Esslöffel Pulver auf einen Liter milch, kann sich das Resultat ebenfalls verbessern. Sojajoghurt kann man natürlich mit Sojamilchpulver stabilisieren.

Fettanteil von Startkultur und Milch

Man sollte darauf achten dass Milch und Joghurt der Starterkultur den gleichen Fettanteil aufweisen. So entsteht weniger Molke, was den Joghurt fester macht.

Dauer der Joghurtbereitung

A. Vogel Bio Vital-Ferment Joghurt naturEs sollte auf die Korrekte Dauer der Joghurtbereitung geachtet werden.

In der Regel schwankt diese zwischen acht und zwölf Stunden, abhängig vom verwendeten Ferment. Ist die Bereitungszeit zu kurz, können sich nicht genug Milchsäurebakterien vermehren und die Milch wird nicht zu Joghurt.

Temperatur beihalten

Aktiver JoghurtbereiterJoghurtbereiter halten die WärmeAuch die korrekte Temperatur spielt eine Rolle. Es darf nicht wärmer als 45 °C sein, denn sonst können die Bakterien an der Hitze absterben, was den Verdickungsprozess negativ beeinflusst.

Nachreifen lassen

Es ist sinnvoll den fertigen Joghurt im Kühlschrank nachziehen zu lassen. Dabei darf er nicht zu stark geschüttelt oder gar umgerührt werden.

Bei Fruchtjoghurt Marmelade nutzen

MarmeladenglasMarmeladen zum andickenErfahrungen zur Folge, hat auch Marmelade einen positiven Effekt auf die Festigkeit des Joghurts, da er durch das Pektin geliert. Da in den Marmeladen jedoch viel Zucker eingesetzt wird, erhöht dies die Kohlenhydrate und damit die Kalorien stark.

Warum wird der Joghurt eigentlich fest?

Dass Milch zum Joghurt und dadurch fest wird, liegt an chemischen Prozesse. Durch die Milchsäurebakterien werden Milcheiweiße in ihrer Beschaffenheit umstrukturiert, sodass eine Verdickung der Milch eintritt. Dies ist der natürliche Prozess.

Allerdings kann man sich ebenfalls einigen Kniffen bedienen, die eine festere konsistenz erwirken.

Zusatzstoffe bei gekauften Joghurt

Viele Hersteller behelfen sich diese Methoden. Durch beimischen von Stärke (Maisstärke), niedrigmethylierten Pektinen, Gelantine, Säureregulatoren (Citronensäure), Agar Agar oder Carrageen bekommt der Joghurt eine schöne Konsistenz.

Zusatzstoffe zuhause nutzen

Um diese auch zuhause hinzubekommen, reicht es schon wenn man dem Joghurt im Nachinein ein wenig Guarkernmerhl beifügt, etwa ein gestrichener Teelöffel auf einen Liter und diese dann püriert.

Cremige Joghurts selber machen

Spinnrad Oligofructose 250gFür ein cremiges oder sahniges Ergebnis kann man ein bis zwei Esslöffel Inulin hinzugeben. Auch Oligofructose kann hinzugesetzt werden, was den Joghurt süßlicher macht. Beliebt ist die Mischung von jeweils einem Löffel Inulin und Oligofructose für Joghurts.

Oligofructose und Inulin

Spinnrad Inulin 500gOligofructose und Inulin sind beides Ballaststoffe, die von den Verdauungsenzymen im Darm und Magen nicht verdauert werden können. Aus diesem Grund verbessern sie nicht nur das Mundgefühl und Geschmack des Joghurts, sondern sind auch behilflich den Tagesbedarf an Ballaststoffen zu decken.

Was sind niedrigmethylierte (niederveresterte) Pektine?

Diese Pektine unterscheiden sich von anderen durch ihren chemischen Veresterungsgrad. Dieser liegt per Definiton zwsichen 50 % und 5 %. Wenn die Anwesenheit von mehrwertigen Kationen gegeben ist, kann es auch ohne Zucker Gelee bilden.

Dafür ist allerdings ein pH-Wert von eins bis sieben nötig. Sie werden nicht nur für die Milchprodukte verwendet, sondern auch zur Herstellung von Fruchtzubereitungen sowie kalorienreduzierten Furchtaufstrichen.