Informationen über die Joghurt-Herstellung

Stelle Deinen eigenen Joghurt her - mit unseren Anleitungen und Rezepten kein Problem. Erfahre mehr über das Thema Joghurt auf DeinJoghurt.de!

Welche Joghurtkulturen gibt es?

Welche gesundheitliche Wirkung besitzen Joghurtbakterien? Welche zählen zu den probiotischen Joghurtkulturen? In unserer Liste kannst Du dies übersichtlich nachschauen!

Joghurt Nährwerte

Nährwerte von Joghurt und Soja-Joghurt

Auch wenn die Nährwerte von Naturprodukten schwanken können, sind Richtwerte durchaus interessant. Wir stellen detailliert die verschiedenen Inhaltsstoffe von Joghurt dar.

Joghurt-Mischerzeugnisse

Joghurt und seine Mischerzeugnisse

Es gibt den Joghurt natürlich nicht nur in seiner reinen Form als Naturjoghurt, sondern auch in Form von Mischerzeugnissen.

Ist Joghurt ungesund?

Auf einer Webseite über Joghurt über die ungesunden Seiten des Joghurts zu lesen klingt widersprüchlich? Wir wollen Dir nichts verheimlichen. Obwohl wir auch die dunkle Seite kennen, sind wir weiterhin vom Joghurt begeistert.

Geschichte des Joghurts

Wie der Joghurt nach Europa kam

Zwar gibt es den Joghurt schon seit vielen Jahrhunderten, aber wie er letztendlich nach Europa gelangte, weiß niemand genau. Hier gibt es einen geschichtlichen Einblick zum Joghurt.

Joghurt während der Schwangerschaft

Darf ich Joghurt während der Schwangerschaft essen? Ja, aber es gibt kleine Einschränkungen. Welche das sind, das verraten wir Dir im Folgenden.

Was ist probiotischer Joghurt?

Was bedeutet Probiotisch und Prebiotisch?

Es wird viel mit probiotischen Joghurts geworben, doch welchen Nutzen haben probiotische oder prebiotische (bzw. präbiotische) Joghurts?

Joghurt bei Laktoseintoleranz

Joghurt wird bei Laktoseintoleranz besser vertragen als pure Milch. Welche Joghurts sind dabei besser als andere? Und wie kommt dies zustande?

Hautprobleme durch Milch oder Joghurt

Hauptprobleme wie Anke sind besonders stark während der Pubertät. Doch auch nach dem Verzehr von Milchprodukten wie Joghurt kann es vermehrt zu Pickeln kommen.

Mit Tipps zum perfekten Joghurt

Gelingt der Joghurt mal nicht, wie gewünscht, gibt es meist ein Tipp, wie dieser beim nächsten Versuch besser wird. Ob der Joghurt fester oder besser schmecken soll, für alles gibts hier eine Lösung.

Wenn man Dinge selber macht, gelingt nicht immer alles auf Anhieb. Auch kann man viele Eigenschaften mit den richtigen Tricks verbessern. Hier findet man ein paar Tipps für ein erfolgreiches Gelingen.

Joghurt Textur

Es gibt Joghurt in unterschiedlichen Texturen. Cremig, fest und als Trinkjoghurt sogar flüssig. Misslingt die Herstellung, kann Joghurt flüssig bleiben. Durch unsere Tipps kannst Du dies verhindern.

Maßgeblich für die Textur sind Polysaccharide, welche neben einer Verbesserung der Textur dazu führen, dass Joghurt Fäden zieht. Schraubst Du etwas an Ferment, Temperatur und Gärdauer kannst Du dies verhindern.

Wasser an der Oberfläche

Machst Du Deinen Joghurt selber, kann sich Wasser an der Oberfläche bilden. Dies ist Molke. Nicht gerade appetitlich, doch ist der Joghurt nicht ungesund. Du kannst ihn einfach durchmischen, dann wird er wieder cremig und ohne Wasser/Molke.

Joghurt Geschmack

Ob süßlich oder säuerlich, jeder hat seinen eigenen Favoriten, wenn es um Joghurt geht. Wie man die richtige Geschmacksnote in seinen selbst gemachten Joghurt bekommt, dies wird hier erklärt.

Kleine Tipps

Wenn Profiköche mit Tricks arbeiten, darf man dies in der heimischen Küche umso mehr. Wie der Joghurt besser gelingen kann und welche Kniffe die großen Hersteller anwenden, das gibt es hier zu erfahren.

Probiotische Joghurts gegen Darmentzündungen

Ob probiotische Joghurts nun wirklich mehr helfen, ist umstritten. Es wurde aber nun herausgefunden, dass der Verzehr von Joghurt Darmentzündungen abschwächt.

Probiotische Joghurts helfen bei Darmentzündungen

Forscher des Braunschweiger Helmholtz-Zentrums für Infektionsforschung haben nun herausgefunden, dass nicht nur der Glaube an Probiotika hilft, sondern die speziellen Bakterienstämme wirklich etwas bringen. Offensichtlich machen sie die Darmoberfläche widerstandsfähiger, da sie den Zusammenhalt der dort befindlichen Epithelzellen stärken. Chronische Darmentzündungen werden so in ihren Krankheitssymptomen abgeschwächt.

Oberfläche des Darms

Die Aufgabe der Darmoberfläche besteht darin, die Bakterien davon abzuhalten, ins Körperinnere einzudringen. Die abgrenzende Zellschicht, die den Darminhalt gegenübersteht, wird Darmepithel genannt. Sollten Mikroorganismen aus dem Darm durch das Epithel in das Körperinnere gelangen, kann es zu schweren Erkrankungen kommen. Bei einer chronischen Darmentzündung ist dies der Fall.

Tierversuche zeigten, dass die Einnahme von E. coli Nissle, einem probiotischen Bakterienstamm, die Symptome der Krankheit abschwächt.

Durchfall mit probiotischen Joghurtgetränken bekämpfen

In England wurde von Wissenschaftlern bestätigt, dass der Verzehr von probiotischen Joghurtgetränken während der Einnahme von Antibiotika vor Durchfall schützt. Die im Sommer veröffentlichte Studie bestand darin, dass mehr als 100 Patienten zweimal täglich entweder ein Joghurtgetränk mit Milchsäurebakterien oder einen keimfreien Milchshake zu sich nehmen mussten.

Alle Patienten wurden wegen Infektionen mit Antibiotika behandelt. Jeder dritte Patient in der Gruppe mit dem Milchshake bekam Durchfall, in der Joghurtgruppe nur jeder Achte. Zudem war auffällig, dass der Durchfall zu 17 Prozent vom Erreger Clostridium difficile verursacht wurde. In der Kontrollgruppe dagegen war dieser Keim für keinen der Patienten ein Problem.

Hilfsmittel beim Selbermachen von Joghurt

Folgende Hilfsmittel sind beim Joghurt machen gängig, alle haben ihre Vor- und Nachteile. Die einen Verbrauchen Strom, die anderen sind mit mehr Mühen beim Zubereiten des Joghurts verbunden.

Der elektronische Joghurtbereiter

Hier gibt es entweder ein großes Behältnis oder mehrere Gläschen, in die man die Milch mit der Starterkultur füllen kann. Diese werden dann in den Joghurtbereiter gestellt und mithilfe von Stromzufuhr auf einer konstanten Temperatur gehalten.

Ein großer Behälter

Möchte man Joghurt ist großen Mengen herstellen, ist dies der zu bevorzugende Joghurtbereiter. Sollte man nur kleine Portionen des Joghurts über die Tage verzehren, kann bei Entnahme des Joghurts, die Keimbelastung steigen und so zu schnelleren Verderb führen. Deshalb gilt es, den Joghurt immer mit sauberem Besteck zu entnehmen.

Viele kleine Behälter

Viele kleine Behälter haben den Vorteil, dass diese bereits portioniert sind und praktisch gelagert werden können. Da viele kleine Portionen entstehen, bleibt die Keimbelastung gering, wenn man den Joghurt in kleinen Teilen verzehrt.

Joghurtbereiter ohne Strom

Es ist ein ähnliches Prinzip wie beim elektronischen Joghurtbereiter, nur dass hier die Eigenwärme der erhitzten Milch auf die Joghurtbox strahlt und diese im Behältnis gespeichert wird. So bleibt ebenfalls eine konstante Wärme erhalten.

Ohne Joghurtbereiter

Wer keinen Joghurtbereiter hat, kann auf normale Hausmittel zurückgreifen, um den Fermentierungsprozess in Gang zu halten. Der Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt, Hauptsache die Milch wird der passenden Temperatur ausgesetzt. Eine Möglichkeit ist zum Beispiel, ein Glas angesetztem Joghurt ins noch kuschelig, warme Bett zu legen. Gibt man noch eine Wärmflasche hinzu, kann nichts mehr schiefgehen.

Neben den Hilfsmitteln kann sich die Art der Zubereitung noch von den verwendeten Rohstoffen unterscheiden.

Verschiedene Rohstoffe für den selbst gemachten Joghurt

Hier gibt es folgende zur Auswahl, von der Wahl der Milch bis hin zu den Bakterien.

Verschiedene Milcharten

Die Basis jeden Joghurts ist die Milch. Bei der Auswahl der Ansatzmilch, kann man darauf achten, welchen Fettgehalt sie hat oder ob sie homogenisiert ist. Beide Eigenschaften wirken sich auf Beschaffenheit des späteren Joghurts aus. Auch Sojadrinks oder Ziegenmilch kann je nach Geschmack verwendet werden.

Naturjoghurt als Starterkultur

Für die nötige Starterkultur an Bakterienstämmen kann man zum einen Naturjoghurt nehmen. Dieser sollte dem Fettgehalt der Milch entsprechen. Ansonsten ist hier nichts zu beachten.

Joghurt-Ferment

Eine weitere Starterkultur ist das Fermentpulver. Dieses gibt es von verschiedenen Marken und weist je nachdem unterschiedliche Eigenschaften auf. So muss man zum Beispiel den Joghurt länger oder kürzer fermentieren lassen, je nach Fermentpulver.

Im Wesentlichen lässt sich sagen, dass man für die Joghurtherstellung zuhause auf jeden Fall Milch und einer Starterkultur benötigt. Alles andere richtet sich nach Lust und Laune des Joghurt-Kochs.

Wie lange sind die selbstgemachten Joghurts haltbar?

Hat man einen Joghurt selber gemacht, ist dieser selbstverständlich nicht ewig haltbar. Trotz des hohen Säuregehalts, laufen auch die selbstgemachten Joghurts irgendwann ab und verlieren an Geschmack. Daher sagt man, dass die eigenen Joghurts maximal eine Woche im Kühlschrank halten. Für alles, was darüber hinaus geht, muss man selber die Verantwortung tragen.