Joghurt mit Geschmack selber machen

Fruchtjoghurts selber machen - geht das?

Erdbeer- oder Vanille-Joghurt kannst Du ganz einfach selber machen. Doch kannst Du dafür auch die frischen Früchte benutzen?

Der Joghurt kann vor dem fermentieren mit Aroma/Geschmack versehen werden oder auch danach. Schneiden wir frische Früchte in den Natur-Joghurt, schmeckt dieser meist nicht wie aus dem Supermarkt. Und dies liegt nicht nur am Zuckergehalt.

Die Wahl der Milch

Mit der Auswahl der Milch kannst Du bereits deutlich den Geschmack verändern. Dabei musst Du nicht immer Kuhmilch verwenden, auch Ziegenmilchjoghurts oder Sojajoghurts sind machbar. In diesem Artikel behandeln wir jedoch das Aromatisieren der selbstgemachten Joghurts.

Joghurtkulturen

Auch die Wahl der Joghurtkultur hat Auswirkung auf dem Geschmack. Für Fruchtjoghurts empfehlen wir saure Kulturen. Bei Schokoladenjoghurt passen milde Kulturen besser. Eine Übersicht findest Du auf unserer Seite über Joghurt-Fermente.

Fruchtjoghurt aus frischen Früchten

Möchtest Du Deinen Fruchtjoghurt aus frischen Früchte herstellen, solltest Du diese erst nach der Herstellung des Joghurts beigeben.

Dabei stellst Du erst den Naturjoghurt her, anschließend kommen die Früchte rein. Ein Teil der Früchte solltest Du pürieren, erst dann gibt es einen konsistenten Geschmack.

Statt frische Früchte eignen sich auch gefrorene Erdbeeren, Himbeeren, Blaubeeren oder Mangos. Kiwis oder Ananas können den Joghurt bitter machen.

Frische Früchte mit-fermentieren

Den Joghurt direkt mit frischen Früchten zu fermentieren, können wir Dir nicht empfehlen. Die Früchte erhöhen den Wassergehalt deutlich. Dies verwässert den Joghurt wie auch den Geschmack.

Die Milch mit Früchten muss unbedingt abgekocht werden, andernfalls wird der Joghurt schlecht.

Alternativ kannst Du einen Sirup mit den frischen Früchten vorkochen. Dazu kochst Du die frischen Früchte mit etwas Zucker ein, bis dies eine zähe Flüssigkeit ergibt.

Aroma direkt mit fermentieren

Aromen aus getrockneten Fruchte-Pulvern, Sirup, Gewürze, Marmeladen und Konfitüren sind für die Fermentation besser geeignet.

Die Auswahl an Aromen und Geschmäckern ist hier nahezu grenzenlos. Hier listen wir Dir die beliebtesten Aromen auf. Mit Weiteren solltest Du gerne experimentieren!

Wird das Aroma direkt mit fermentiert, muss der Joghurt nicht cremig gerührt werden. Dadurch bleibt die ursprüngliche, feste Konsistenz erhalten. Diese Methode ist daher bei stichfesten Joghurts empfehlenswert.

Vanille-Joghurt

Vanillejoghurt kann pur wie auch in Mischungen verwendet werden z.B. in Süßspeisen wie Desserts oder Obstsalat. Die Vanille kannst Du bereits vor dem Fermentieren der Milch beigeben. Das Aufkochen der Vanille-Milch verbessert die Aromatisierung der Milch.

Als Menge empfehlen wir das Mark einer mittleren Schote pro Liter Milch. Praktischer ist gemahlene Bourbon Vanille oder Extrakt. Kochst Du die Milch mit der Vanille auf, kannst Du die Schoten mitkochen und anschließend entfernen.

Erdbeer-Joghurt

Am einfachsten wäre die Aromatisierung mit frischen Früchten. Mit einem Erdbeer-Fruchtpulver kannst Du das Aroma direkt mit der Milch vermischen und fermentieren.

Der Vorteil ist, dass der Joghurt dadurch fester bleibt. Bei frisch eingerührten Erdbeeren würde der Joghurt cremiger/flüssiger.

Schokoladenjoghurt

Hier kannst Du Getränkepulver verwenden oder Backkakao. Kakao-Getränkepulver ist bereits gesüßt. Drei Esslöffel pro Liter Milch reichen hier für die Aromatisierung.

Konfitüren und Marmeladen

Der Joghurt klassisch auf Marmelade gebettet ist immer eine beliebte Variante. Die Joghurtbereiter mit kleinen Gläsern sind hier für die Herstellung besser geeignet.

Dabei gibst Du einen Esslöffel Deiner Wunschkonfitüre oder Marmelade vor der Milch in das Gefäß. Die Marmelade ist damit unter dem Joghurt bzw. der Milch.

Die Marmelade sollte aus einem frisch geöffneten Glas stammen. Anderenfalls könnten bereits Keime an der Marmelade sein, die den Joghurt schneller verderben lassen.

Tipp: Selbstgemachte Konfitüre?

Kochst Du Deine Konfitüre selber, kannst Du mit der Konsistenz variieren. Eine flüssigere Konfitüre lässt sich besser in Joghurt einmischen.

Fruchtmus

Ein Fruchtmus ist die leichte Alternative zur Konfitüre. Häufig wird diese in Hofläden und Biomärkten angeboten.

Da Fruchtmus deutlich flüssiger als Konfitüre ist, ist die Herstellung etwas schwieriger. Die warme Milch muss möglichst zart eingegossen werden, damit sich beide Komponenten nicht verbinden.

Dafür kannst Du einen Esslöffel über das Fruchtmus halten und mit einem dünnen Strahl die Milch einschütten. Je fester das Mus, umso einfacher fällt das Einfüllen.

Natürliche Aromen

Wer nicht zwangsläufig "natürliche Zutaten" benötigt, kann auch auf natürliche Aromen zurückgreifen. Unter dem Namen FavDrops, Tasty Drops oder Flavour Drops kannst Du diese im Internet bestellen.

Sie enthalten hoch konzentrierte Aromen, meist aus natürlichem Ursprung. Natürliche Aromen kommen nicht aus den eigentlichen Früchten, sondern aus anderen Rohstoffen. So kann Erdbeeraroma aus Holz-Bestandteilen (Lignin) gewonnen werden.

Getränke-Sirup

Jeder kennt die Getränke-Sirups für den Wassersprudler oder zum Mischen von Cocktails. Auch diese kannst Du verwenden. Günstige Getränke-Sirups enthalten meist künstliche Aromen, teurere gibt es mit natürlichen Aromen.

Anders als bei den Flavour-Drops enthält Sirup viel Zucker. Möchtest Du weniger Kalorien im Joghurt haben, aber dennoch mit Geschmack, solltest Du die Flavour-Drops bevorzugen.

Haltbarkeit der Joghurts mit Geschmack

Je nach Zutaten ist die Haltbarkeit variabel. Kochst Du die Milch mit der aromatisierenden Zutaten, verbessert sich die Haltbarkeit. Dennoch ist die Haltbarkeit die des Naturjoghurts unterlegen.

Bei hygienischer Herstellung ist eine Haltbarkeit von einer Woche üblich. Letzten Endes sollten Auge und Zunge darüber entscheiden, ob der Joghurt mit Geschmack noch gut ist.

Gefällt Dir dieser Artikel?

Unterstütze uns mit Deinem Share in sozialen Netzwerken.
Wir danken Dir für Deine Teilnahme!

  • Icon von Facebook
  • Icon von Twitter
Fragen oder Anmerkungen?

Wir freuen uns über jede Anmerkung oder Frage zu unserem Artikel.
Schreibe jetzt einen neuen Kommentar.